Schätzungen und Oxymora

Oxymoron Gourmet PizzaAuf dem Scrum Gathering 2009 in München gab es einen Vortrag von Alan Atlas zum Thema “Reducing Estimation Waste“, in dem er sich u.a. sehr humorvoll mit der Erwartungshaltung an Schätzungen auseinandergesetzt hat.

Wikipedia definiert Schätzung folgendermaßen:

Unter Schätzung versteht man die genäherte Bestimmung von Zahlenwerten, Größen oder Parametern durch Augenschein, Erfahrung oder statistisch-mathematische Methoden. [...] Dagegen ist jede Messung – in welchem Genauigkeitsbereich auch immer – mit unvermeidlichen kleinen Fehlern behaftet, sodass man nie wahre Werte erhält, sondern wahrscheinlich(st)e Werte.

(Die roten Passagen habe ich analog Alans Präsentation hervorgehoben.)

Oft genug wird die Schätzung jedoch als Vorhersage der Zukunft interpretiert. Um diesen Missstand zu verdeutlichen, zieht Alan in seinem Vortrag den Begriff des Oxymorons heran. Oxy-was?

Wikipedia sagt dazu:

Ein Oxymoron (griechisch: oξύμωρος aus oxys, „scharf(sinnig)“, und moros, „dumm“; Mehrzahl: Oxymora) ist eine rhetorische Figur, bei der eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander (scheinbar) widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen gebildet wird.

Als Beispiele hat Alan die folgenden Oxymora angeführt:

  • Gourmet Pizza
  • Vegetarian Meatballs
  • Detailed Summary
  • “We’re doing Scrum, but we don’t actually have a …”

Diese Beispiele allein sind schon grandios, Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass sie für große Heiterkeit im Auditorium sorgten. Den größten Knaller und damit den Bezug zu seiner Präsentation hat Alan sich aber bis zum Schluss aufgehoben:

  • Accurate Estimate

ROFL oder LMAO, Ihr könnt Euch eins aussuchen.

In diesem Sinne …

Autor: Sven Röpstorff

Sven Röpstorff arbeitet freiberuflich als agiler Projektmanager und Coach mit über 16 Jahren Berufserfahrung. Mit seinen Teams probiert er gern neue Wege und Methoden, um sich und sein Umfeld stets weiter zu verbessern. In seinen Vorträgen und Workshops bringt er den Menschen agile Vorgehensweisen auf interessante und spielerische Weise nahe und macht sie somit sichtbar, fühlbar, erlebbar.

Kommentare sind deaktiviert.