Personal Kanban überall… “Du bist echt schräg!”

Ich experimentiere gerne und so praktiziere ich Personal Kanban auf meinem Schreibtisch im Büro und Familien-Kanban zu Hause mit meinem 5-jährigen Sohn. Kommentare von anderen, wie “Du bist echt schräg!” nehme ich dabei gelassen hin, denn mir macht es einen “wahnsinnigen” Spaß und mein Sohn ist völlig begeistert.

Der größte positive Effekt dabei, dass alles viel entspannter ist. Im Büro scheine ich nahezu nichts mehr zu vergessen und ich fühle mich total gut organisiert. Zuhause sind Problemthemen, wie “Zähneputzen” plötzlich Spaß, weil mein Sohn mitbestimmt wann die Karte “Zähneputzen” dran ist. Wir malen die Karten, besonders mein Sohn malt, so weiß er was auf den Karten steht und das System ist sowieso kinderleicht. Ausserdem finde ich, dass die Agilen Werte für Kinder so wohltuend sind: Kinder auf Augenhöhe begegnen, Respektvolles Miteinander, Zuhören, Mut, Offenheit, ständige Verbesserung,…

Also, aller Unkenrufe zum Trotz – es macht Spaß und ich experimentiere weiter.

Personal Kanban Board auf dem Bürotisch

Personal Kanban Board zu Hause

Autor: Susanne Reppin

Susanne Reppin ist derzeit als Scrum Master ber der InnoGames GmbH tätig. Susanne ist eine gefragte Sprecherin auf Konferenzen und Autorin zum Thema Agile Softwareentwicklung mit Scrum oder Kanban und Agiles Unternehmen. Ihr Erkennungszeichen: Agil aus dem Herzen heraus und immer pro Mensch und Unternehmen.

4 Kommentare

  1. Hallo Susanne,
    ein sehr interessanter Artikel. Ich verwende Personal Kanban. Ich habe eine große weiße Tafel an der Wand im Büro. Vor kurzem bin ich auch mit einem elektronischen Board (http://kanbantool.com/). Ich denke, das ist eine gute Lösung für Teamarbeit.
    Viele Grüße
    Tonia

  2. Hallo Susanne,

    mich würde bei deinem Work Board interessieren welche Spalten und welche WIPs du hast.

    VG
    Alex

  3. Pingback: Personal Kanban im Weihnachtsdesign | PROJEKT-LOG