29.11.2010
von Robert Wiechmann
5 Kommentare

200 Links zu Agilität, Projektmanagement, Lean Management & GTD

Heute präsentiere ich eine alphabetische Link-Sammlung von Blogs und Websites, die mir als tägliche Informationsquelle dient. Ich lese viele RSS-Feeds – zu viele, wie ich bei der Vorbereitung des Artikels feststellen musste. Aber davon profitieren Sie heute. Ich habe versucht die Blogs zu kategorisieren und die Hauptsprache der Website als Hinweis aufgenommen. Vorrangig dreht es sich um die folgenden Themen-Schwerpunkte:

Weiterlesen →

26.11.2010
von Ralf Wirdemann
2 Kommentare

ATDD kurz erklärt – Die richtigen Dinge entwickeln

Akzeptanztest-getriebene Entwicklung (kurz ATDD, für Acceptance Test Driven Development) ist eine Entwicklungspraxis, in der die funktionalen Anforderungen einer User Story als konkrete und automatisierbare Beispiele vor der eigentlichen Entwicklung der Story selber geschrieben werden. ATDD fördert die Kommunikation zwischen Product Owner und Entwicklungsteam und hilft Software zu entwickeln, die der Kunde wirklich will. ATDD treibt die Entwicklung einer User Story entlang ihrer Akzeptanzkriterien. Akzeptanzkriterien beschreiben Geschäftsregeln, die erfüllt sein müssen, damit die Story als fertig gilt und vom Product Owner abgenommen wird. Betrachten wir als Beispiel eine User Story für die Durchführung einer Banküberweisung:

Als Kunde will ich einen Betrag von meinem Konto auf ein Zielkonto überweisen.

Weiterlesen →

24.11.2010
von Robert Wiechmann
Kommentare deaktiviert

Virtuelle Scrum Konferenz

Patrick Fritz (ehemaliger Autor auf www.jahooda.org) hat mich kürzlich gefragt, ob ich nicht auf seine neue Firma Pionierbasis aufmerksam machen kann, was ich hiermit gerne tue. Mir gefällt das Konzept seines ersten großen Projekts – einer virtuellen Konferenz zu Scrum, die Anfang des nächsten Jahres erstmalig stattfindet.

Acht ausgewählte Scrum Experten beantworten in einem einstündigen Vortrag zentrale Fragen zum Scrum Framework, die im Vorfeld anhand einer Expertenbefragung erhoben wurden. Ziel soll es für die Mitwirkenden sein, durch Austausch offene Fragen zum Thema Scrum beantwortet zu bekommen, um diese in die Praxis anwenden zu können. Also eigentlich genauso wie auf einer Konferenz, nur eben digital.

Das Experten Ensemble, bestehend aus Stefan Rook, Roman Pichler, Boris Gloger, Ralf Westphal, Jutta Eckstein, Stefan Hagen, Juliane Höfle und Christoph Mathis, wird vor der Veranstaltung aufgezeichnet und anschließend an den Veranstaltungstagen zu ausgewählten Themen ausgestrahlt. An jedem Tag der Veranstaltung wird ein Top-Experte Stellung zu einem Thema nehmen. Die Teilnehmer können dieses Interview digital abrufen, Fragen stellen und sich mit den anderen Teilnehmern austauschen.

Die Veranstaltung findet vom 31.01. bis 10.02.2011 und setzt eine Teilnahmegebühr voraus. Weitere Informationen sind auf www.pionierbasis.com/wp/ oder Facebook zu finden.

22.11.2010
von Susanne Reppin
Kommentare deaktiviert

Blockkarten für Kanban Teams – Verbesserungen aufdecken

Blockkarten sind nur eine von vielen Möglichkeiten um Verbesserungspotentiale zu entdecken. Wir benutzen dieses Werkzeug (lasst es uns so bezeichnen) in mehreren Teams mit großem Erfolg. Was Blockkarten sind und wie wir sie einsetzen, lässt sich folgendermaßen beschreiben…

Was ist eine Blockkarte?
In der Praxis sind dies bei uns quadratische Post-its. Sie werden direkt auf die Kanban Karte geklebt, sobald kein Teammitglied mehr an dieser Karte weiterarbeiten kann, die Karte aber noch nicht abgeschlossen ist.
Weiterlesen →

15.11.2010
von Robert Wiechmann
Kommentare deaktiviert

10 Prezi Präsentationen zu Agilen Prinzipien aus 2010

Prezi ist ein klasse Tool, um seinen Präsentationen etwas mehr pepp zu geben. Hier eine kleine Zusammenstellung von Prezi Präsentationen zum Themengebiet Agilität.

The Hotness of Agile

 

Weiterlesen →

11.11.2010
von Susanne Reppin
1 Kommentar

Statistiken für Kanban Teams – Verbesserungen aufdecken

Wer hat schon Lust auf Statistik? Dennoch ist eine Betrachtung bestimmter Messgrößen sinnvoll, um Verbesserungspotentiale aufzudecken. Wir praktizieren in manchen Kanban Teams den sehr praktischen und einfachen Ansatz, der sich in fünf Schritte aufteilt:

  1. Zeitfenster für die Durchlaufzeit „in progress“ – Cycle Time
  2. Erledigte Karten direkt am Board nach der Durchlaufzeit gruppieren
  3. Augenfällige Durchlaufzeiten ansprechen
  4. Lead Time – gesamte Durchlaufzeit von „Aufgabe entsteht“ bis „Fertig“
  5. Gibt es verschiedene Typen von Aufgaben?

Weiterlesen →

04.11.2010
von Robert Wiechmann
Kommentare deaktiviert

Weltbeste Präsentationen

Auch in diesem Jahr findet er wieder statt: der World’s Best Presentation Contest. Ich beobachte den Slideshare Contest seit dem Start und muss sagen, dass bisher wirklich sehr kreative, informelle und richtig gute Präsentationen eingereicht wurden. Nachfolgend eine kleine Auswahl an Präsentationen, die mir besonders gut gefallen haben…

Weiterlesen →

31.10.2010
von Robert Wiechmann
Kommentare deaktiviert

7 interessante Antworten von Marc Löffler

Mein heutiger Interviewpartner ist Marc Löffler (33). Marc habe ich auf der AgileEE 2010 persönlich kennengelernt, nachdem ich Gast seines Vortrags war. Als Leser seines Blogs www.scrumphony.com, war ich gespannt auf die Person, die sich hinter diesem amüsanten Profilbild auf Twitter versteckt.

Marc arbeitet seit acht Jahren als Projektmanager und beschäftigt sich als Scrum Professional (CSP) seit über vier Jahren mit Agilen Entwicklungsmethoden. Seine früheren Arbeitsstationen als externer Berater und Projektleiter bei Firmen wie DHL, Siemens oder EADS tauschte er gegen die aktuelle Arbeit als Agiler Coach bei der Sybit Gmbh ein.

1. Was motiviert dich in dem was du tust?

Jeden Tag zu versuchen, unser Arbeitsumfeld weiter zu verbessern und die Art und Weise wie wir arbeiten zu verändern. Weg von unseren strengen „Command & Control“ Strukturen, hin zu mehr Autonomie und Selbstorganisation.

Weiterlesen →

20.10.2010
von Sven Röpstorff
1 Kommentar

Agile Endreinigung

In den Köpfen vieler Menschen wird der Einsatz von Scrum und Kanban auf Softwareentwicklung eingeschränkt, zumindest jedoch auf Tätigkeiten innerhalb der IT-Abteilung. Dabei ist sogar bei Wikipedia schon Folgendes nachzulesen: “Scrum/Kanban is an iterative, incremental methodology for project management often seen in agile software development”. “Often seen, but not limited to” denke ich mir dabei immer. Nichtsdestotrotz werde ich bei Vorträgen und Workshops immer wieder mit diesem Vorurteil konfrontiert und bringe dann gern das Beispiel, wie man durch eine agile Vorgehensweise sogar Kinder dazu bringen kann, sich begeistert an der Endreinigung einer Ferienwohnung zu beteiligen. Weiterlesen →